Werte ausleben – da können Sie auch mal „Schwein haben“

Wenn Sie schon mit offiziell benannten Werten im Unternehmen arbeiten, dann bitte konsequent. Jeder ist hier aufgefordert, mitzuleben. Und hier macht es sogar Spaß, Kollegen, die hier besonders auffallen, zu belohnen. Also: wenn Sie heute mal einen ganz schlechten Tag hatten und Ihre Kollegin trotz Ihrer schlechten Laune mit Ihnen die Besprechung ausgehalten hat und durch besonders viel Verständnis aufgefallen ist, dann übernehmen Sie doch für sie den Küchendienst und räumen die Spülmaschine aus.

Auf der anderen Seite macht sich ein „Werteschwein“ in der Kaffeeküche gut. Die schlimmste Wertesünde des Tages darf gern mit einem Euro dort hinein abgebüßt werden. Falls Sie davon nicht die nächste Ladung Kaffee und Milch bezahlen können, ist entweder das Verhalten in Ihrem Unternehmen einwandfrei oder Sie haben ein massives Wertethema… etwa mit Ehrlichkeit?